Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen
0345 52485943 r.rosanke@webfluence.de

WordPress Benutzer anlegen

Wie du einen neuen WordPress Benutzer anlegst und ihm die passende Benutzerrolle zuweist.

„Es war noch nie so einfach wie heute gemeinsam an einer WordPress-Webseite zu arbeiten.

Die einzigen Dinge, die jedes Teammitglied benötigt sind eine Internetverbindung und einen Account auf der zu bearbeiten WordPress-Seite.

Internet sollte heute jeder haben. Deshalb kümmern wir uns heute um die zweite Bedingung für Teamarbeit in WordPress: Wir erstellen einen neuen Benutzer.“

Robert Rosanke,
Webdesigner

Inhaltsverzeichnis

  1. Benutzer hinzufügen
  2. Benutzerrollen erklärt
    1. Abonnent
    2. Mitarbeiter
    3. Autor
    4. Redakteur
    5. Administrator
    6. Weitere Rollen

Neuen WordPress Benutzer erstellen

  1. Logge dich in dein WordPress Backend ein, um einen neuen Benutzer zu erstellen.
  2. Klicke in der Menüleiste auf den Punkt Benutzer » Neu hinzufügen.
  3. Fülle mindestens die Felder Benutzername und E-Mail aus.
  4. Lass das Passwort-Feld frei, wenn die Benutzerbenachrichtigung aktiviert ist. Der neue Nutzer erhält dann eine Mail und kann sein Passwort anschließend selber festlegen.
  5. Lege im Auswahlfeld „Rolle“ zum Abschluss die Benutzerrolle fest, damit der Nutzer nur die Zugriffsrechte erhält, die er wirklich bekommen soll.
  6. Klicke auf Neuen Benutzer hinzufügen, um den Vorgang abzuschließen. Der neue Nutzer erhält nun eine Mail mit einem Bestätigungslink, um die Account-Erstellung zu bestätigen.

Die Benutzerrollen erklärt

Diese Bild zeigt einen WordPress Benutzer mit der Rolle Administrator
Die Übersichtsseite der Benutzerverwaltung in WordPress zeigt die Rollen der bestehenden Nutzer auf einen Blick.

Abonnent

Abonnenten können das eigene Profil bearbeiten und Beiträge kommentieren.

Mitarbeiter

Mitarbeiter können das eigene Profil bearbeiten und Beitrags-Entwürfe erstellen.

Die eigens erstellten Beitrags-Entwürfe darf der Mitarbeiter bearbeiten, zur Revision vorlegen, in den Papierkorb legen und unwiderruflich löschen.

Die Beitragsveröffentlichung oder auch das Festlegen eines Beitragsbildes muss ein Benutzer mit mehr Rechten übernehmen.

Autor

Autoren können das eigene Profil bearbeiten und dürfen eigene Beiträge erstellen, bearbeiten und deren Kommentare verwalten.

Im Vergleich zu einem Mitarbeiter dürfen Autoren während der Beitragserstellung eigene Medien hochladen und in den Inhalt einfügen.

Seiten sind für Autoren vollständig tabu. Ebenso die Beiträge, die andere Nutzer erstellt haben.

Redakteur

Redakteure können das eigene Profil bearbeiten und verfügen über alle Rechte, die es zur Erstellung und Verwaltung der Webseiteninhalte benötigt.

Ein Redakteur hat demensprechend Zugriff auf die Mediathek, darf Kommentare verwalten, kann neue Beiträge und Seiten erstellen und alle existierenden Beiträge und Seiten bearbeiten – unabhängig davon, welcher Benutzer diese erstellt hat.

Administrator

Administratoren sind die Chefs der WordPress-Seite und haben auf alle Inhalte und Funktionen Zugriff.

Der Administrator ist der einzige Benutzer, der Plugins und Themes verwalten darf.

Dementsprechend sollte diese Rolle mit Bedacht vergeben werden.

Weitere Benutzerrollen: SEO Manager, Übersetzer und Super-Administrator

Einige Plugins erweitern die bis hierhin benannten Standard-Benutzerrollen von WordPress.

So hält Yoast SEO beispielsweise einen SEO-Manager bereit, Loco Translate bietet die Übersetzer-Rolle und WordPress bittet Multisite-Betreiber den Super-Administrator festzulegen.

Yoast SEO Benutzerrollen (engl.)

Loco Translate Benutzerrollen (engl.)